Nachtrag: „Bilderflut“

Eine Installation mit fünf Dia-Projektoren samt 400 Dias war im Zusammenhang der Gruppenausstellung „Bilderflut“ in der X-Pon-Art-Galerie in Hamburg zu sehen. Darunter gemischt: wenige von mir bearbeitete Dias(siehe Fotos). Mit der Installation war es mir ein Anliegen, das Phänomen „Algorithmen“ im digitalen Fotozeitalter zu problematisieren. Hier ist der Algorithmus linear, dennoch: bleibe ich bei dem Bild? Gehe ich weiter? Warum? Zurück? Was triggert mich? Bekomme ich noch DAS Bild mit? Übersehe ich es? Was sehe ich eigentlich? Bin ich abgelenkt? Wodurch? Simultan.